Fr 10.05.19 20:00 Musik

Trio Lentrias

“Nur Gassenhauer?” Beethoven – Rota – Frühling 

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Trio B-Dur op.11 (“Gassenhauer-Trio”) 

Nino Rota (1911-1979)

Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier (1973)

Carl Frühling (1868-1937)

Trio in a-Moll op.40 für Karinette, Violoncello und Klavier

Beethovens Gassenhauer-Trio erhielt seinen Namen durch den Variationssatz über das Terzett “Pria ch’io l’impegno” aus J. Weigls  “L’amore marinaro”, das im Wien um 1800 auf aller Lippen lag. Der junge Beethoven adelte sozusagen einen populären Ohrwurm durch sein kunstvolles Trio. Hingegen wurde Nino Rota trotz eines umfangreichen Werkes aller Stile vor allem für seine Filmmusik (“Der Pate”) bekannt und preisgekrönt. Sein Klarinettentrio ist jedoch ein bemerkenswerter Ausflug ins Genre der “ernsten Musik”. Hier ergehen sich eingängige Melodien und zirkusartige Passagen in zum Teil gewagten Modulationen. Den Namen des Wiener Komponisten Carl Frühling kennt man eher aus der Salonmusik – dennoch hinterließ auch er ein wunderschönes, eindrücklich komponiertes Trio. So reichen sich hier gewissermaßen leichte Muse und schwere Kost die Hand. Das junge Trio Lentrias entstammt dem Bruckner Orchester Linz und musiziert unter diesem Namen seit 2018 in der reizvollen Besetzung Klarinette, Klavier und Violoncello. Die Kombination aus Streich-, Blas- und Tasteninstrument entführt in vielschichtige Klangwelten und so wenig alltäglich sie ist, bietet sie dennoch ein reiches Repertoire.

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 24,00 erm. € 22,00 // Abendkassa: € 26,00 erm. € 24,00
Fr  10.5.
Trio Lentrias

© Kulturpark Traun

Fr 10.05.19 20:00 Musik

Trio Lentrias

Fr  10.5.
Trio Lentrias

“Nur Gassenhauer?” Beethoven – Rota – Frühling 

Ludwig van Beethoven (1770-1827)

Trio B-Dur op.11 (“Gassenhauer-Trio”) 

Nino Rota (1911-1979)

Trio für Klarinette, Violoncello und Klavier (1973)

Carl Frühling (1868-1937)

Trio in a-Moll op.40 für Karinette, Violoncello und Klavier

Beethovens Gassenhauer-Trio erhielt seinen Namen durch den Variationssatz über das Terzett “Pria ch’io l’impegno” aus J. Weigls  “L’amore marinaro”, das im Wien um 1800 auf aller Lippen lag. Der junge Beethoven adelte sozusagen einen populären Ohrwurm durch sein kunstvolles Trio. Hingegen wurde Nino Rota trotz eines umfangreichen Werkes aller Stile vor allem für seine Filmmusik (“Der Pate”) bekannt und preisgekrönt. Sein Klarinettentrio ist jedoch ein bemerkenswerter Ausflug ins Genre der “ernsten Musik”. Hier ergehen sich eingängige Melodien und zirkusartige Passagen in zum Teil gewagten Modulationen. Den Namen des Wiener Komponisten Carl Frühling kennt man eher aus der Salonmusik – dennoch hinterließ auch er ein wunderschönes, eindrücklich komponiertes Trio. So reichen sich hier gewissermaßen leichte Muse und schwere Kost die Hand. Das junge Trio Lentrias entstammt dem Bruckner Orchester Linz und musiziert unter diesem Namen seit 2018 in der reizvollen Besetzung Klarinette, Klavier und Violoncello. Die Kombination aus Streich-, Blas- und Tasteninstrument entführt in vielschichtige Klangwelten und so wenig alltäglich sie ist, bietet sie dennoch ein reiches Repertoire.

Schönbergsaal
Vorverkauf: € 24,00 erm. € 22,00 // Abendkassa: € 26,00 erm. € 24,00

© Kulturpark Traun

PROGRAMM