Sa. 04.03.23 20:00 Klassik/Pop

Spring String Quartett

"Best Ingredients"

Christian Wirth – Violine
Marcus Wall – Violine
Julian Gillesberger – Viola
Stephan Punderlitschek – Violoncello

 

Vier Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten – allesamt aber wagemutig, die Grenzen ihrer Instrumente auslotend, neugierig und forschend, ständig auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen. Fünf eigene Alben, Konzertreisen quer durch Europa, Nordamerika, Afrika und die Zusammenarbeit mit Jazzlegende Lee Konitz, Liedermacher Konstantin Wecker, Opernstar Angelika Kirchschlager und vielen mehr sind die Bilanz der zweieinhalb Jahrzehnte ihres Bestehens. Seit 1997 konzertieren die vier Herren gemeinsam auf den Bühnen Österreichs, Europas und darüber hinaus und definieren die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten des klassischen Streichquartetts neu. Spätestens seit der Zusammenarbeit mit der amerikanischen Jazzlegende Lee Konitz zählt das oberösterreichische Spring String Quartet zu den führenden Jazz-Rock-ClassicalCrossover Streichquartetten Europas. Zum 20-Jahr-Jubiläum veröffentlichte das Quartett sein fünftes Album "Best Ingredients".

 

"Klassiker der Musikgeschichte in einem neuen Klanggewand. Eine Reise quer durch alle Genres, von der Klassik und dem Musical über den Jazz und alternativen Rock bis hin sogar zum Metal. Christian Wirth und seine drei kongenialen Mitstreiter zeigen auf „Best Ingredients“ wirklich alles, was sie instrumental draufhaben, und lassen genau die Qualitäten offenkundig werden, für die sie allerorts so sehr geschätzt werden. Der Vierer beherrscht das Impulsive und Rasante ebenso perfekt wie auch das Gediegene und Elegante, er scheut genauso wenig vor dem Lauten, Heftigen und auch Schrägen zurück wie vor dem Ruhigen und Gefühlvollen. Das Schöne an der ganzen Geschichte ist, dass die Nummern ihren ursprünglichen Charakter beibehalten, nur eben in einer aufregenden neuen Form. Man erkennt sie sofort wieder, entdeckt aber auch eine neue Seite an ihnen, die man bislang noch nicht gehört hat." (Michael Ternai, music-austria)

Schönbergsaal
Tickets noch nicht verfügbar!
Sa.  4.3.
Spring String Quartett

© Karin Lohberger

Sa. 04.03.23 20:00 Klassik/Pop

Spring String Quartett

"Best Ingredients"

Sa.  4.3.
Spring String Quartett

Christian Wirth – Violine
Marcus Wall – Violine
Julian Gillesberger – Viola
Stephan Punderlitschek – Violoncello

 

Vier Charaktere, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten – allesamt aber wagemutig, die Grenzen ihrer Instrumente auslotend, neugierig und forschend, ständig auf der Suche nach neuen musikalischen Herausforderungen. Fünf eigene Alben, Konzertreisen quer durch Europa, Nordamerika, Afrika und die Zusammenarbeit mit Jazzlegende Lee Konitz, Liedermacher Konstantin Wecker, Opernstar Angelika Kirchschlager und vielen mehr sind die Bilanz der zweieinhalb Jahrzehnte ihres Bestehens. Seit 1997 konzertieren die vier Herren gemeinsam auf den Bühnen Österreichs, Europas und darüber hinaus und definieren die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten des klassischen Streichquartetts neu. Spätestens seit der Zusammenarbeit mit der amerikanischen Jazzlegende Lee Konitz zählt das oberösterreichische Spring String Quartet zu den führenden Jazz-Rock-ClassicalCrossover Streichquartetten Europas. Zum 20-Jahr-Jubiläum veröffentlichte das Quartett sein fünftes Album "Best Ingredients".

 

"Klassiker der Musikgeschichte in einem neuen Klanggewand. Eine Reise quer durch alle Genres, von der Klassik und dem Musical über den Jazz und alternativen Rock bis hin sogar zum Metal. Christian Wirth und seine drei kongenialen Mitstreiter zeigen auf „Best Ingredients“ wirklich alles, was sie instrumental draufhaben, und lassen genau die Qualitäten offenkundig werden, für die sie allerorts so sehr geschätzt werden. Der Vierer beherrscht das Impulsive und Rasante ebenso perfekt wie auch das Gediegene und Elegante, er scheut genauso wenig vor dem Lauten, Heftigen und auch Schrägen zurück wie vor dem Ruhigen und Gefühlvollen. Das Schöne an der ganzen Geschichte ist, dass die Nummern ihren ursprünglichen Charakter beibehalten, nur eben in einer aufregenden neuen Form. Man erkennt sie sofort wieder, entdeckt aber auch eine neue Seite an ihnen, die man bislang noch nicht gehört hat." (Michael Ternai, music-austria)

Schönbergsaal
Tickets noch nicht verfügbar!

© Karin Lohberger

PROGRAMM